Nichts bleibt für immer, unsere Zeit ist wertvoll. Nutzt eure Zeit, taucht ein in ein Fantasy-Anime RPG, eine mysteriöse Welt voller Abenteuer und Geheimnisse erwartet euch!
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Zentralbibliothek

Nach unten 
AutorNachricht
Salem Maria Lal Vayu

avatar

Anzahl der Beiträge : 284
Punkte : 304
Anmeldedatum : 12.10.12

BeitragThema: Zentralbibliothek   Fr Okt 26, 2012 6:38 am

Eine große Bibliothek die alle Arten von Büchern beherbergt. Sie liegt nahe der Schulen und direkt gegenüber der Kirche von Seiren.

In der Bibliothek ist häufig Dämmerstimmung, da die Beleuchtung fahl, dennoch außreichend ist. Es gibt ein gemütliches Gefühl. In der Bibliothek gibt es ein Café, es gibt viele Leseecken und Bänke, für Kinder werden dort auch Lesestunden abgehalten und auch wer nicht schreiben kann wird hier von den freundlichen Mitarbeitern bestens unterstützt. Generell wirkt die Bibliothek nicht sehr ernst, sodnern wirkt sehr familiär, vertraulich. Sie ist einer der Gründe warum Seiren als freundlichste Stadt von Sanctia bezeichnet wird.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Salem Maria Lal Vayu

avatar

Anzahl der Beiträge : 284
Punkte : 304
Anmeldedatum : 12.10.12

BeitragThema: Re: Zentralbibliothek   Fr Okt 26, 2012 7:06 am

First Post


Ohne jegliche Mühe streckte Salem seinen Arm aus, griff nach einem Buch dass ein kleiner Bücherwurm wohl zu greifen versuchte. Lächelnd sah der kleiner Junge zu dem Riesen auf, bedankte sich als Salem ihm das Buch gab. Müde lächelte Salem ihn an, naja es wirkte müde aber Salem sah immer so verschlafen aus. Er strubbelte dem Kleinen durch das Haar, jener kicherte und setzte sich dann gemütlich in eines der übergroßen Kissen, las das Buch. Gähnend ging Salem wieder zu dem Bücherregal welches er zuvor schon sotiert hatte, ging dann zu der Repzeption, zu Hanako und lies sich neue Bücher geben, die er ebenfalls einsortierte. Danach konnte er etwas entspannen, nahm sich selbst ein Buch und wollte etwas lesen, doch schlief er noch ehe er das Buch aufschlagen konnte ein.
Nach einer Weile wachte er ungewollt auf, da er geweckt wurde. "Lal! Lal lies ins etwas vor!", rief Nicole, ein kleines Mädchen welches jeden Tag in die Bibliothek kam und sich etwas vorlesen lies, gleichzeitig aber auch häufig selbst las. Sie nannte Salem Lal, was nicht falsch war denn es war sein dritter Vorname. Sie konnte Salem nicht aussprechen, sagte immer 'Serim', was Salem nicht mochte da es eher mit einen amerikanischen Aktzent gesprochen wurde. "Ahm..." Salem gähnte ausgiebig, nickte dann und stand auf, nahm Nicole dabei am Bein hoch. Kichernd hing sie kopfüber, lief auf den Händen. Nicht lange da drehte sie Salem einfach um und nahm sie auf den Arm, die anderen Kinder saßen schon an der Leseecke die extra von den Kindern selbst dekoriert worden war. Die Stadt hatte ihr Okay gegeben, sie unterstützten dieses kleine Projekt der Mitarbeiter der Bibliothek sogar. Es war sogar üblich dass die Kinder hier noch essen konnten ohne etwas bezahlen zu müssen. Salem selbst hatte sich stark dafür eingesetzt, da er Kinder sehr mochte, gerne mit ihnen spielte, ihnen vorlas. Und besonders konnte er nicht sehen wie manche Kinder hungerten, da er es selbst durchgemacht hatte und auch noch machtlos dabei zugesehen hatte, wie seine kleine Schwester verhungert war.
Die Kinder suchten ein Buch aus, Salem las es ihnen vor. Gespannt hörten sie zu, folgten der Geschichte. Auch wenn Salem keine besonders spannende Stimme hatte, sie war sehr dunkel was es dann doch wieder interessant machte. Sobald die Geschichte zu Ende war drängten die Kinder das Salem doch bitte ihnen noch etwas vor las, allerdings blieb er sturr und schickte die Kinder selbst zum Lesen. "Bin doch nicht euer Bediensteter.", brummte er mit müdem Blick. Er meinte es nicht böse, das war das Letzte was Salem war. Er wollte sie nur nicht verwöhnen, da es ihre Eltern schon zu genüge taten und soetwas konnte Salem nun absolut nicht ab. "Doch! Lal, geh mir das Buch 'Den Narren' holen! Ich bin zu klein und komme da nicht dran. Und da ich im Rollstuhl sitze kann ich auch nicht gut auf das Regal klettern.", meckerte Miranda, ein Mädchen mit Querschnittslähmung von der Hüfte an. Sie hatte einen Unfall gehabt mit fünf Jahren, war seither im Rollstuhl und das jetzt schon seit sieben Jahren. Salem seufzte, kratzte sich am Kopf. "Gut. Warte einen Moment." Müde tapste Salem durch die Gänge, kannte die Bibliothek schon besser als seine Wohnung, wo er nicht einmal die Küche fand und er hatte nur ein Zimmer + Bad, die Küche war mit seinem Wohn- und Schlafzimmer zusammen. Als er das Buch fand gab er es Miranda, jene bedankte sich mit einem lieben Lächeln bei Salem. Jener ging dann in das Café, schlürfte an seinem Kakao. "So verschlafen wie du bist... Warum trinkst du kein Kaffee?", frug die Kellnerin, Tiana. "Weil da Coffein drin ist, das macht süchtig und ich bin generell kein Fan von Sucht." - "Sagt der der Süßigkeiten im Minutentakt futtert.", lachte sie auf die Antwort von Salem. Jenem gefiel das gar nicht. "Zucker für das Gehirn.", meinte er stumpf und Tiana kniff ihm in den Bauch, blickte ihn grinsend an. "Naja, ein isschen Babyspeck steht dir." - "Hör auf mich zu ärgern. Außerdem ist das Belästigung." Nun lachte Tiana lauthals los. Sie wurde gerufen und ging wieder ihrer Arbeit nach, Salem schlüfte seinen Kakao aus und stand auf, legte das Geld auf den Tisch und verabschiedete sich von allen. Er hatte nun Schichtschluss. Im Gegensatz zu anderen wurde in der Bibliothek von Seiren in Schichten gearbeitet. Da sie wussten das Salem am Morgen Basketballtraining hatte und in der Nacht oft unterwegs war, warum und was er da machte war ihnen nicht bekannt, Salem redete nicht darüber, teilten sie ihn immer für Mittag und Abend ein. Er hatte es sich so gewünscht. Es war seinen Kollegen ein Rätsel wann Salem schlief. Nun, oft nur sehr wenig...

tbc: Die Wohnung von Salem

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Salem Maria Lal Vayu

avatar

Anzahl der Beiträge : 284
Punkte : 304
Anmeldedatum : 12.10.12

BeitragThema: Re: Zentralbibliothek   Mo Okt 29, 2012 6:51 am

cf: Versteck der Bruderschaft

Müde ging Salem in das alte Gebäude, wurde von Hanako begrüßt. Er ging sich erst einmal umziehen, zog nur seine Jacke aus und eine Schürze über, ging dann zu Mieze und löste sie ab. "Kannst früher gehen.", meinte er stumpf und lächelte leicht. "Keine Sorge, Chefchen wird's schon nicht merken und selbst wenn würde ich dir deinen Anteil geben." - "Aww, danke Neko." Salem brummte. "Du heißt Mieze, wieso werde ich dann Neko genannt?", frug er und schüttelte den Kopf. "Ich will es wenn ich ehrlich bin nicht wissen." Hanako mischte sich in das Gespräch ein. "Die Mitarbeiter der Zentralbibliothek der Stadt Seirem wurden hiermit herzlich eingeladen an den Feierlichkeiten zu Ehren der mutigen Schülerin, welche vor drei Tagen ein dutzend Kinder aus einer Schießerei gerettet hat, teilzunehmen. Die Feierlichkeiten wurden vom Bürgermeister persönlich eingeleitet und alle Mitarbeiter der Stadt sind herzlich eingeladen, Übernachtung und Verpflegung gehen selbstverständlich auf die Tasche des Bürgermeisters.", las sie vor, hielt dabei den Brief etwas in die Höhe. "Verarsch mich nicht!", rief Mieze und rannte zu Hanako, las sich den Brief durch. Die beiden Weibsbilder freuten sich riesig, nahmen sich an den Händen und hüpften leicht auf und ab, kicherten. Salem verdrehte nur die Augen. "Ich will nicht, esst für mich mit.", brummte er. "Saleeeem! Magst du nie was mit uns machen? Wir wissen ja du bist beschäftigt, aber so ein bisschen Spaß bringt dich nicht um." - "Das würde ich nicht sagen.", hauchte er leise und ging weg. Er musste dank Ratores ja arbeiten. "Das Fest ist in einer Woche. Überleg es dir." Der etwas langsame Salem runzelte die Stirn. Ging dann zu Hanako und nahm den Brief, überlegte noch einmal. Nickte dann stumpf. "Gut, gut...." - "YAY", riefen Hanako und Mieze, die Besucher der ibliothek 'Schhht'-en sie an, damit sie leise waren. "Ups. Entschuldigung.", sagten sie abermals gleichzeitig und kicherten dann, die Gäste ebenfalls. Salem lächelte leicht. Die Entscheidung hatte er dann als Assassine gefällt. Auf Partys kam oft Gesindel zusammen, so konnte er vielleicht noch ein paar Korrupte Schweine aus dem Weg schaffen, was aber schwer wurde. Denn als Hellmasker konnte er nicht dort rumlaufen. "Eine Woche... hm?" Mieze ging und Salem machte sich an die Arbeit, räumte erst mal die Kinderecke auf und half einigen Leuten, räumte die Regale ein und um, damit alles am richtigen Platz war. Danach half er noch etwas bei den Analphabeten, die am Nachmittag eine Lernstunde hatten. Allerdings merkte er nicht wie die Zeit verging, merkte nicht dass es schon fast Abend war, er eigentlich schon zuhause sein, bei Opharia essen und Janis Nachhilfe geben sollte.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Salem Maria Lal Vayu

avatar

Anzahl der Beiträge : 284
Punkte : 304
Anmeldedatum : 12.10.12

BeitragThema: Re: Zentralbibliothek   Mo Okt 29, 2012 7:37 am

Salem aß gemütlich etwas Süßes. "Salem! Futter doch nicht immer dieses ungesunde Zeug.", rief Hanako, ging zu ihm und sah ihn mahnend an. Er seufzte nur. "Lass mich doch.", grummelte er und aß den Schokoriegel auf, streckte sich dann. Die Decken hier waren über drei Meter hoch, es war ein sehr altes Gebäude. Deswegen liebte Salem es. Endlich keine Decken an die er stieß. Hanako kitzelte ihn und Salem begann schlagartig lauthals zu lachen, hielt die Hände von Hanako fest und hob sie mühelos an. "Nicht kitzeln." - "Nicht so viel Süßes futtern. Vielleicht findest du dann eine Freundin~ Bist Sportler denk dran." Salem brummte. "Ja, ich spiele Basketball, und das selbst so noch wunderbar. Außerdem wiege ich nicht zuviel, mein BMI wert ist wunderbar.", fauchte er und verdrehte die Augen. Setzte Hanako ab und strich durch ihr Haar. "Ich will niemanden an meiner Seite. Wenn ich nicht mehr wäre würde ich diese Person nur verletzen." Hanako schien nicht zu verstehen. "Du lebst lange genug, wenn du nicht immer dieses Zeug in dich futterst." Zwar wollte Salem noch etwas sagen, verschluckte es aber. Er dachte an die Bruderschaft, zischte. "Ich muss schon längst los, wo ist Ricardo?", meinte er und gähnte. Blickte dann zu einem Mädchen, einer jungen Frau eher, die verzweifelt versuchte an ein Buch heran zu kommen. Da keiner ihr Half ging Salem zu ihr, nahm das Buch und lächelte sie ruhig an. "War es das?" Überrascht blickte das Mädchen zu Salem auf, sah ihn mit großen Augen an. Nahm das Buch entgegen deutete mit Zeichensprache einen Dank an, welchen Salem mit einem Lächeln entgegen nahm. "Bittesehr." Ricardo kam gerade die Türe rein, entschuldigte sich. Salem stand mit einem ziemlich fiesen Blick ihm gegenüber. "Es tut mir Leid! Meine Tochter musste ins Krankenhaus. Meine Ex ist im Moment bei ihr." Der fiese Blick verging Salem, er wirkte jetzt eher etwas traurig. Eigentlich wollte er anbieten seine Schicht zu übernehmen, allerdings sollten Virus und Hellmasker ja nach diesen Krankenhäusern suchen, er wollte ihn ungern alleine gehen lassen. "Ich würde gerne deine Schicht übernehmen...", hauchte Salem demütig, sah ihn traurig an. Ricardo lachte nur. "Geh nur, Kleiner. Ich weiß ja dass du noch was zu tun hast. Pass aber bitte auf dich auf." - "Danke.", hauchte er und knuddelte eine Minute lang mit Ricardo, der Salem über den Kopf strich. Ricardo war immer etwas wie der große Bruder von Salem gewesen, weswegen er sehr eng mit ihm befreundet war ohne das Salem es gemerkt hatte. Im Grunde sah man ja, dass er viele Freunde hatte, die ihm wichtig waren, deswegen wollte er auch eigentlich schon lange aus der Bruderschaft austreten, oder zumindest sich etwas zurück ziehen. Sein Verantwortungsgefühl allerdings ließ ihn jenes nicht tun, obwohl Ratores es ihm schon oft versucht hatte aufzuzwingen war er gescheitert, hatte es derweil schon aufgegeben. Salem zog sich um, merkte erst jetzt dass er seine Tasche ernsthaft mit hierhin genommen hatte und seufzte erleichtert, weil sie unberührt war. Wenn jemand die Waffen sah, die Uniform, war wohl im großen und ganzen Schluss mit Lustig. Er rannte aus dem Gebäude, verwandelte sich unterwegs und flitzte zum Versteck.

tbc: Versteck der Bruderschaft

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Salem Maria Lal Vayu

avatar

Anzahl der Beiträge : 284
Punkte : 304
Anmeldedatum : 12.10.12

BeitragThema: Re: Zentralbibliothek   Mo Okt 29, 2012 4:03 pm

cf: Park in Seiren

Sobald Salem in der Bibliothek angekommen war zog er sich um, lies sein Handy in der Umkleide wie immer weswegen er gar nicht mitbekam dass Ran anrief, eine Nachricht hinterlies. Er arbeitete locker bis zum Abend, wenn nicht länger, da er ja nicht zur Bruderschaft gehen würde. Er war bei allem nur halb da, weil er wirklich krank zu werden schien, er sich mit jeder Stunde zunehmend beschissener fühlte. "Salem... Magst du dir nicht frei nehmen?", frug Hanako besorgt, Salem blickte zu ihr, schüttelte den Kopf. Er machte einfach weiter, konnte sich ja heute Nacht ausschlafen, dachte er. Salem war zuvor erst ein mal krank gewesen, hatte vergessen wie man sich da verhielt, weil es mit vier Jahren war. Eigentlich hatte er immer sehr darauf geachtet, nur gestern und im Moment war es ihm einfach nur noch egal, weil ihm das mit der Bruderschaft mit nahm. Als er dann noch einen heiden Saustall verursachte indem er ein komplettes Bücherregal umschmiss wurde Hanako sauer, schmiss ihn raus. Müde blickte er auf sein Handy, hörte die Nachricht ab und seufzte, machte sich auf den Weg zurück zum Park.

tbc: Park in Seiren
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Salem Maria Lal Vayu

avatar

Anzahl der Beiträge : 284
Punkte : 304
Anmeldedatum : 12.10.12

BeitragThema: Re: Zentralbibliothek   Di Okt 30, 2012 1:02 pm

cf: Folterkammer

Salem ging in den hinteren Raum für die Mitarbeiter. Mieze bekam es mit, ging ebenfalls in den Raum, begann leicht zu schreien. Salem deutete ihr an leise zu sein. "Salem! Was ist... Was ist hier los?", frug sie und Salem sah sie verletzt an. "Ich erkläre es dir irgendwann. Nur nicht jetzt.", keuchte er und setzte sich erst einmal hin, hatte Ran auf die Couch gelegt. Die Kugeln in seinen Körper schmerzten höllisch. Mieze holte Verbandszeug, alles was sie fand, brachte es dann zu Salem. "Salem...", wimmerte sie und Salem lächelte sie an, strich ihr über den Kopf. "Danke." Er stand auf und ging zu Ran, versorgte seine Wunden. "Kann ich mir dein Schwert leihen? Ich muss die Kugeln los werden...", meinte er und biss die Zähne aufeinander. Mieze ging aus dem Raum, konnte das ganze Blut nicht sehen. Salem atmete erschwert, war noch völlig aus der Puste. Aber hier dürften sie fürs erste sicher sein. Sobald die Luft rein war brachte Salem Ran in das Versteck. Mieze saß am Fenster, tat so als würde sie ein Buch lesen, dabei blickte sie auf die Straße, achtete dass niemand kam.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ran Kurai

avatar

Anzahl der Beiträge : 272
Punkte : 284
Anmeldedatum : 28.10.12

BeitragThema: Re: Zentralbibliothek   Di Okt 30, 2012 1:05 pm

cf: Folterkammer

Ran blickte zu Salem, schloss nur die Augen, deutete auf seine Tasche. Dort waren auch kleinere Messer drin, die wohl besser geeignet waren als ein Schwert. Ran selbst atmete noch unruhig, döste vor sich hin. Er hatte mühe sich selbst wach zu halten, wollte nur schlafen... Aber er wusste selbst nicht, ob er in Lebensgefahr schwebte oder nicht, wie es seinem Körper ging. Also konnte er jetzt nicht einfach einschlafen, wäre nicht so von vorteil wenn er schlief und dann eiskalt verreckte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Salem Maria Lal Vayu

avatar

Anzahl der Beiträge : 284
Punkte : 304
Anmeldedatum : 12.10.12

BeitragThema: Re: Zentralbibliothek   Di Okt 30, 2012 1:11 pm

Salem nahm aus der Tasche von Ran ein Messer, lehnte sich an die Wand und schnitt sich in den Arm. Dabei biss er die Zähne zusammen, um nicht schreien zu müssen. Mit der Klinge holte er die Kugeln aus seinem Körper, auch die am Bein fischte er raus, lies das Messer dann zur einen und sich selbst zur anderen Seite fallen. Salem verreckte wegen soetwas nicht. Auch wenn er starke Schmerzen hatte und gerade nichts lieber als schlafen wollte, er verbot sich selbst zu schlafen. Abermals biss er Ran, nahm ihm etwas Finsternis und heilte ihn noch etwas weiter, so lange bis Salem selbst schwarz sah, das Bewusstsein verlor. Aber er hatte Angst das Ran starb, er wollte nicht das er starb. Mieze kam mit zwei Decken in den Raum, legte eine vorsichtig über Ran, die andere über Salem. Sie hatte Tränen in den Augen, blickte die beiden an, wimmerte. Rannte dann wieder aus dem Raum, verschloss die Türe, schob den Schlüssel unter der Türe in den Raum damit sie zwar raus konnten, niemand aber durch die Türe rein.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ran Kurai

avatar

Anzahl der Beiträge : 272
Punkte : 284
Anmeldedatum : 28.10.12

BeitragThema: Re: Zentralbibliothek   Di Okt 30, 2012 1:15 pm

Ran blickte zu Salem, setzte sich auf. Er stand auf, knickte leicht weg, kniete sich dann vor Salem. Er legte jenen so, dass er gerade auf dem Rücken lag, während er vorsichtig die Decke weg zog, die Wunden Salem's ansah. Es war so ziemlich das erste mal, dass Ran die Wunden eines anderen mehr als ein paar Sekunden lang an sah. Ran legte die Hand auf Salem's Brustkorb, versuchte ihn gut möglichst zu heilen. Ran war kein heiler, konnte nur sehr schwache Heilmagie anwenden, weshalb er hauptsächlich erstmal alle Blutungen stoppte, dann noch so viele Wunden wie möglich ganz verschloss. Irgendwann hatte auch er gar keine Kraft mehr. Er fiel nach vorne hinweg auf Salem, schlief dort eiskalt ein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Salem Maria Lal Vayu

avatar

Anzahl der Beiträge : 284
Punkte : 304
Anmeldedatum : 12.10.12

BeitragThema: Re: Zentralbibliothek   Di Okt 30, 2012 1:24 pm

Zwei Tage lang schlief Salem durch. Wurde auch nur wegen seinem Magen wach, weil er lauthals knurrte. Es war ein Wunder, dass Salem nicht schon verhungert war. Mieze hatte sie erfolgreich zwei Tage versteckt, indem sie sagte sie hätte den Schlüssel verloren, hatte gleichzeitig auch den Ersatzschlüssel versteckt. Vorsichtig setzte sich Salem auf. Inzwischen hatte sich sein Gift erholt, was es ihm wesentlich einfacher machte. Er sah zu Ran runter, lächelte. Er war wirklich froh dass jener nicht tot war, hatte fast einen Herzinfarkt bekommen als er 'ihn' dort gesehen hatte. Vorsichtig biss er Ran in das Ohrläppchen, nahm ihm abermals die Finsternis und heilte Ran dann wieder, verschloss alle seine Wunden. Er heilte auch die eigenen, bis auf die an der Hand und den Kratzer an seinem Hals. Über den Kratzer strich er leicht, blickte nachdenklich an die Wand. Wartete noch, bis Ran wach wurde. Er zog die Decke über jenen, sah zu ihm, hob seine Mundwinkel wieder an und lächelte glücklich, strahlte schon fast.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ran Kurai

avatar

Anzahl der Beiträge : 272
Punkte : 284
Anmeldedatum : 28.10.12

BeitragThema: Re: Zentralbibliothek   Di Okt 30, 2012 1:27 pm

Ran schlief ruhig und friedlich, blieb eiskalt auf Salem's Schoß liegen. Er wirkte wieder so lieb wie ein kleiner Engel, und so friedlich. Er klammerte die Hände etwas in Salem's Kleidung, kuschelte sich ohne es zu merken an ihn, während er schlief. Er hatte die ganze Zeit so geschlafen, sich an Salem gekuschelt. Jener war warm gewesen, musste irgendwie die Decke ersetzen die Ran vergessen hatte, und vor allem... war Ran aus irgendeinem Grund ... halt gerade so drauf. Er klammerte sich unbewusst fester an Salem, würde wohl total ausflippen, wenn er es mitbekommen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Salem Maria Lal Vayu

avatar

Anzahl der Beiträge : 284
Punkte : 304
Anmeldedatum : 12.10.12

BeitragThema: Re: Zentralbibliothek   Di Okt 30, 2012 1:32 pm

Ruhig lächelnd lies Salem Ran noch schlafen, unterdrückte sogar das Magenknurren so gut es ging. Aber es machte ihm doch etwas zu schaffen. So hungrig war er wirklich selten mal, naja, aber er konnte es relativ gut ab, war es ja mal eine Zeit lang gewöhnt gewesen. Still sah Salem wieder an die Wand, hörte zu was in der Bibliothek passierte. Konnte hören, wie Hanako etwas in den Computer eintippte, die Türe der Bibliothek geöffnet wurde, jemand weinte, andere lachten. Es war also wie immer, selbst ohne ihn. Tonlos seufzte er, sah aus dem Fenster, wie die Wolken am Himmel vorbei zogen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ran Kurai

avatar

Anzahl der Beiträge : 272
Punkte : 284
Anmeldedatum : 28.10.12

BeitragThema: Re: Zentralbibliothek   Di Okt 30, 2012 1:35 pm

Als Ran sich ausgeschlafen hatte, blickte er verschlafen vor Salem's Schoß, blieb aber noch liegen. Dann aber schreckte er auf, ächzte weil sein Kopf schmerzte. Er war es nicht gewohnt, so viele Verletzungen zu erleiden, so viel zu schlafen. Er blickte Salem überrascht und etwas verpeilt an, wandte dann aber den Blick ... traurig zur Seite. Er hatte etwas gesehen, was er am liebsten niemals gesehen hätte... Das jemand ihn beschützte. "Ich hoffe du bist dir der Tatsache bewusst, dass ich Virus bin.", sagte Ran dann kühl, als Ass im Ärmel.. Immerhin hasste Salem wohl Virus, das hatte er ihm zuvor wohl deutlich gezeigt, zumindest Ran's Meinung nach.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Salem Maria Lal Vayu

avatar

Anzahl der Beiträge : 284
Punkte : 304
Anmeldedatum : 12.10.12

BeitragThema: Re: Zentralbibliothek   Di Okt 30, 2012 1:42 pm

Salem blickte Ran an. Nach etwa einer Minute schien der Groschen gefallen zu sein, er neigte den Kopf zur Seite. Hatte es vernommen, reagierte aber nicht sonderlich darauf. "Ist bei dir alles in Ordnung?", frug er und lächelte sanft. "Jetzt weiß ich es. Aber das habe ich irgendwie nicht erwartet...", meinte er und neigte den Kopf noch schräger. Er stand auf, wollte eigentlich auf Ran zugehen, ihn umarmen, zuckte aber wieder zuruck. Er lächelte glücklich. "Ich... bin froh dass du lebst...", hauchte er, seine Stimme zitterte etwas. Allein schon wenn er daran dachte wollte er einfach nur weinen. Auf den Verlust einer Person kam er nur schwer klar. Salem wollte noch etwas sagen, doch rumorte sein Magen wieder lauthals, er hielt sich den schmerzen Magen, kniff ein Auge zu. Und schon hatte er vergessen was er sagen wollte, kniete zu Boden. "Wah...", wimmerte er.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ran Kurai

avatar

Anzahl der Beiträge : 272
Punkte : 284
Anmeldedatum : 28.10.12

BeitragThema: Re: Zentralbibliothek   Di Okt 30, 2012 1:45 pm

"Du bist ein Riesengroßes Baby, hm?", meinte Ran, Wirkte wieder kühler. "Du brauchst vor mir nicht heile Welt spielen.", sagte Ran dann, rappelte sich auf, nahm den Schlüssel. "Ich weis das ihr mich hasst, lüg mir keinen vor.", sagte Ran, ging aus der Türe, schloss sie. Er ging zu einem nahegelegenem Laden, bestellte was zu essen. Die Leute sahen ihn entgeistert an, weil seine Kleidung ja halb zerfetzt war. Dann schlich sich Ran wieder leise wie ein Schatten zu der Türe, ging hinein und stellte eine Packung Pizza für Salem vor jenem ab, nahm seine Portion Pommes und aß sie dann, hatte dabei die Augen geschlossen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Salem Maria Lal Vayu

avatar

Anzahl der Beiträge : 284
Punkte : 304
Anmeldedatum : 12.10.12

BeitragThema: Re: Zentralbibliothek   Di Okt 30, 2012 1:54 pm

Salem bedankte sich, nahm die Pizza. "Wieso sollte ich dich hassen? Ich wüsste nicht warum. Soll ich dich hassen?", meinte er während er in das Stück Pizza biss, es fast ungekaut hinunter schluckte. Er aß recht schnell, allerdings achtete er auch grob auf Manieren und saute sich nicht voll. "Ich bin kein Baby. Hab nur mein Portemonnaie im Ramenlad...." Salem blickte stumpf auf den Boden. Er sah wieder zu Ran, seufzte. "Jedenfalls... Verstehe ich nicht wieso du meinst alle Welt hasst dich. Ich hasse dich nicht. Ich mag dein Lächeln, mag es dir beim Schlafen zuzusehen...", Salem sah in die Luft während er die Dinge aufzählte. "Wenn du wütend auf mich bist ist es auch manchmal lustig. Außerdem hast du mich jetzt schon zwei Mal vor den Hungertot bewahrt. Negatives kann ich dir nicht nennen...." Er überlegte auch über Virus. "Das einzige... was ich nicht mag, wovor ich Angst habe ist... Dass du die Bruderschaft verraten könntest. Jedenfalls hatte ich Angst davor, aber jetzt... irgendwie nicht mehr.", erklärte er, konnte nicht einmal sagen wieso, weil er es nicht wusste. Wenn Salem einmal redete war er nur schwer zu stoppen. Sein Blick richtete sich auf Ran, so langsam war er fertig. Er lächelte ihn wieder an, aß dann das letzte Pizzastück und schloss die Packung, seufzte erleichtert.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ran Kurai

avatar

Anzahl der Beiträge : 272
Punkte : 284
Anmeldedatum : 28.10.12

BeitragThema: Re: Zentralbibliothek   Di Okt 30, 2012 1:57 pm

"Huh.", hauchte Ran, aß in ruhe weiter. "An deiner Stelle würde ich an dem Gedanken fest halten.", meinte Ran, aß dann auf. "Wer weis, vielleicht habe ich sie schon längst verraten... Ist nur bissher nicht rausgekommen?", Ran wirkte kalt, unberechenbar. Er lehnte sich an die Wand, blickte zu dem Fenster, wirkte kalt, irgendwie aber auch gerade etwas verloren. Er schloss die Augen, döste wieder etwas vor sich hin, weil er immernoch total kaputt war. Er wusste wirklich nicht, wie er mit Salem umgehen sollte, verstand ihn nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Salem Maria Lal Vayu

avatar

Anzahl der Beiträge : 284
Punkte : 304
Anmeldedatum : 12.10.12

BeitragThema: Re: Zentralbibliothek   Di Okt 30, 2012 2:04 pm

"Wenn dem so ist bin ich zu naiv, aber das ist mir egal.", seufzte Salem und stand auf. Er ging zur Türe, lockte Mieze zu sich, frug sie ob sie ihm etwas zu trinken geben konnte. Hanako war auch dort, deswegen musste er vorsichtiger sein. Mieze gab ihm zwei Flaschen, eine Limo und ein Mineralwasser. Salem bedankte sich, schloss die Türe leise und ging zu Ran. "Was magst du lieber, Limo oder Wasser?", frug er und lächelte leicht. Er stellte beide Flaschen kurz ab, nahm vorsichtig den Stofffetzen von seiner Hand. Sie war gut genug angeheilt. Er befestigte den Stofffetzen an einer Lasche seiner Hose, wollte es nicht verlieren. Schließlich war es soetwas wie ein Geschenk von Virus, von Ren, welches er nicht verlieren wollte. Er sammelte die Kugeln ein, legte das Messer wieder in die Tasche von Ran nachdem er es gesäubert hatte, warf die Kugeln in die Pizzabox und entsorgte sie in der Mülltonne draußen, indem er die Packung geschickt durch das Fenster in die Tonne warf. "Treepointer~", lächelte er und setzte sich auf die Fensterbank, genoss die frische Luft. Hatte das Trinken schon wieder vollkommen vergessen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ran Kurai

avatar

Anzahl der Beiträge : 272
Punkte : 284
Anmeldedatum : 28.10.12

BeitragThema: Re: Zentralbibliothek   Di Okt 30, 2012 2:09 pm

Ran blickte zu Salem, zu den Getränken. Er nahm sich von dem Wasser etwas, trank einen Schluck, stellte das Wasser dann wieder weg. Er zog die Decke zu sich, weil ihm ziemlich kalt war und er kälte nicht ausstehen konnte. Er zitterte leicht, kuschelte sich in die Decke um sich aufzuwärmen. "Warum... hast du mich beschützt...", Frug Ran dann, blickte kalt auf die Decke. "Warum hast du dich überhaupt eingemischt...", Ran schloss die Augen, zitterte noch immer weil ihm kalt war, lehnte sich wieder an die Wand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Salem Maria Lal Vayu

avatar

Anzahl der Beiträge : 284
Punkte : 304
Anmeldedatum : 12.10.12

BeitragThema: Re: Zentralbibliothek   Di Okt 30, 2012 2:14 pm

Salem sah zu Ran. "Ein Grund oder alle? Du bist für mich ein Freund, egal was du sagst. Wenn du es nicht wahr haben willst... Tut es zwar etwas weh aber das ist auch in Ordnung. Außerdem hast du mir auch geholfen, oder nicht?", lächelte er und streckte sich, sein Rücken knackte wie verrückt. "Argh... Itete..." Er machte eine Brücke, und sein gesamter Rücken knackte erneut. Es tat zwar etwas weh, aber auch verdammt gut. Nach einer Weile richtete er sich wieder auf, lies den Nacken knacken und wärmte sich etwas auf. Danach nahm er die Wasserflasche zur Hand, trank ein, zwei große Schlücke und stellte sie wieder weg, verschloss sie vorher natürlich ordentlich. Salem blickte wieder großtenteils neutral, sein ständiges Lächeln hörte auf. Einfach weil er noch nachdachte. Er schloss das Fenster, da es Ran kalt wurde, er es merkte. Er reichte ihm noch die zweite Decke, setzte sich wieder an die Fensterbank.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ran Kurai

avatar

Anzahl der Beiträge : 272
Punkte : 284
Anmeldedatum : 28.10.12

BeitragThema: Re: Zentralbibliothek   Di Okt 30, 2012 2:17 pm

Ran blickte Salem relativ kalt an, gleichzeitig aber drückte sein Blick auch Wärme aus. Er schloss die Augen, lehnte sich etwas in die Ecke, döste ein. Ren wusste nicht wieso, aber er verspürte gerade ein verdammt starkes Verlangen danach, Nähe zu spüren... Nicht alleine zu sein. Er fühlte sich plötzlich.... seltsam, anders... Konnte man sagen. Irgendwie wusste er gerade selbst nicht warum es so war, nur dass es beinahe unerträglich war. Während er döste, wirkte er deswegen ein bisschen gequält, seufzte kurz.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Salem Maria Lal Vayu

avatar

Anzahl der Beiträge : 284
Punkte : 304
Anmeldedatum : 12.10.12

BeitragThema: Re: Zentralbibliothek   Di Okt 30, 2012 2:22 pm

Salem seufzte, lehnte sich mehr gegen die Wand und nicht an das Fenster. Ihm selbst war auch kalt, allerdings nicht so schlimm, er wollte dass Ran nicht fror. Wollte ihm gleichzeitig auch nicht zu nahe treten und dass jener wieder sauer wurde, denn dass wolte Salem gerade nicht. Die Heizung unter ihm gab ihm etwas Wärme, auch wenn es die kalte Wand wieder wett machte. "Im Ramenshop... Lag ein Typ, der genau so wie du aussah.", meinte er plötzlich. Seine Augen hatte er noch geschlossen. "Ich habe nur an dem Lächeln erkannt dass du es nicht gewesen sein konntest.", kicherte er, lächelte wieder leicht.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ran Kurai

avatar

Anzahl der Beiträge : 272
Punkte : 284
Anmeldedatum : 28.10.12

BeitragThema: Re: Zentralbibliothek   Di Okt 30, 2012 2:24 pm

Ran öffnete leicht die Augen, blickte verwirrt zu Salem. Dann schnaufte er aber. "Du willst mir sagen, die Kopie war so gut, dass nur eine winzig kleine kleinigkeit einen Unterschied gemacht hat... und das diese Kleinigkeit existierte? Wow...", seufzte Ran, schloss wieder die Augen, verdeckte seinen Mund mit der Hand, lies die Hand dann aber wieder nieder. Er döste langsam ein, fiel dann zur Seite auf das Bett, kuschelte sich in die Decke, schlief wieder müde und relativ friedlich ein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Salem Maria Lal Vayu

avatar

Anzahl der Beiträge : 284
Punkte : 304
Anmeldedatum : 12.10.12

BeitragThema: Re: Zentralbibliothek   Di Okt 30, 2012 2:30 pm

Überlegend sah Salem nach oben. "Kein Plan. Aber denke schon?" Er stand auf und trank noch etwas, setzte sich an die Seite von Ran, allerdings nicht auf die Couch sondern auf den Boden. Im Raum war es wesentlich angenehmer, außerdem spürte er so auch noch die Wärme von Ran leicht. Salem selbst ruhte noch etwas, allerdings wollte er nicht mehr schlafen, ansonsten wurde er nur noch müder. Er gönnte sich auerdem so genügend Ruhe um fit zu werden, wenn auch nicht so schnell wie durch Tiefschlaf. Allerdings konnte er so auch darauf achten ob nicht jemand rein kam, ob nicht irgendetwas passierte.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ran Kurai

avatar

Anzahl der Beiträge : 272
Punkte : 284
Anmeldedatum : 28.10.12

BeitragThema: Re: Zentralbibliothek   Di Okt 30, 2012 2:41 pm

Ran schlief noch ein paar Stunden, wachte dann etwas verschlafen auf, er döste vor sich hin, kuschelte sich in die Decke, wirkte noch immer kaputt. Aber er setzte sich kurz darauf an. "Klamotten wären... jetzt echt angenehm...", brummte er, blickte die zerfetzten und blutigen Stoffreste an, die er trug. Er seufzte leicht frustriert. "Ich... will zum Versteck, ich brauch eine Dusche und klamotten...", sagte er stumpf, blickte zur Türe. Er ging zu jener, war noch etwas zittrig auf den Beinen. Er blickte raus, ob die Luft rein war,.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Salem Maria Lal Vayu

avatar

Anzahl der Beiträge : 284
Punkte : 304
Anmeldedatum : 12.10.12

BeitragThema: Re: Zentralbibliothek   Di Okt 30, 2012 2:47 pm

Salem grinste. Rein um Ran jetzt ein wenig zu ärgern nahm er jenen auf die Arme, rannte eiskalt durch das Gebäude nach draußen, nahm eine Abkürzung. Er flitzte einfach durch die Stadt, achtete darauf niemanden umzurennen, schaffte es auch ganz gut. Salem war wieder fit, weswegen er es auch ausnutzte. Wenn er schon wieder rennen konnte ohne eine Kugel im Bein... Es war zwar nicht für lange, trotzdem fühlte es sich befreiend an. Während er durch ein etwas menschenleereres Gebiet ging hob er wieder die Mundwinkel von Ran an, lächelte glücklich und achtete wieder auf das Laufen, da er sich fast auf die Klappe gelegt hatte. Am Versteck angekommen lies er Ran runter, hapste etwas nach Luft und streckte sich.


tbc: Versteck der Bruderschaft.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ran Kurai

avatar

Anzahl der Beiträge : 272
Punkte : 284
Anmeldedatum : 28.10.12

BeitragThema: Re: Zentralbibliothek   Di Okt 30, 2012 3:10 pm

Ran weitete die Augen. "HEY!", fauchte er, blickte Salem giftig an, blieb dann aber ruhig. Er zischte angepisst, schloss die Augen und schnaufte, "Was fällt dir ein....", fauchte er, lehnte sich dann aber an Salem, schloss die Augen, döste etwas genervt vor sich hin. Ran pisste es an, aber damit wurde immerhin das unruhige Gefühl in seiner Brust gestillt, weshalb er nachgegeben hatte. Als sie angekommen waren, Salem Ran absetzte, trat jener Salem vor das Schienbein, dafür, dass er ihn hierher getragen hatte. Ran ging einfach rein, ging auf sein Zimmer, wo er erstmal duschen ging.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Elyurias Takimura

avatar

Anzahl der Beiträge : 98
Punkte : 108
Anmeldedatum : 28.08.12

BeitragThema: Re: Zentralbibliothek   Fr Nov 02, 2012 7:07 am

cf: Untergrund - Residenz des Herrschers der Unterwelt

Elyurias betrat mit Fox die große Bibliothek. Zuerst vielen ihm die nervigen, lauten Kinder auf. Er ging zu ihnen, grinste schier verrückt. "Ich würde euch raten leise zu sein, andererseits macht ihr Elyurias ganz böse und das will keiner~", meinte er. Ein Junge schnaufte. "Red' nich' mit uns als seienwir fünf.", meckerte er, Elyurias grinste breiter. "Umso besser. Schnauze oder ich breche euch jedem einzelnd das Genick.", fauchte er dann, den Kindern wurde es mulmig, aber sie waren ruhig. Da Fox auch noch dort war, sie Angst vor ihm hatten. Elyurias suchte sich... Ob man es glaubte oder nicht, ein Kochbuch heraus. Er hatte sich irgendein Hobby gesucht, das war nun einmal kochen. Dabei wurde er nicht wahnsinnig sondern kam runter, außerdem mochte er es nicht wie seine 'Beschützer' die Diener spielten und ihn von vorne bis hinten bedienten. Allerdings drückte er es Fox in die Hand, dass jener es ausleihen sollte, was er auch tat. Die Bibliothek war nicht geschlossen, es war Ersatz gefunden worden, der nicht an dieser Party teil nahm. Sobald sie aus der Bibliothek raus waren wollte ich Elyurias auf den Weg machen, als sein Handy klingelte. Er ging heran. "Wolf, was ist?", fauchte Elyurias. "Wenn es nichts gutes ist bringe ich dich um." - "Hadouka ist tot." Das Gesicht von Elyurias schien zu strahlen. "Wer? Wo?" Elyurias freute sich wie ein Kind, welches ein Spiel gewonnen hatte. Damit waren die Unruhen nun entgültig geklärt. Wolf schien durch irgendetwas zu blättern. "Moment... Die Informationen sind schnell zusammengepanscht worden von einem Verräter Hadoukas. Er war bei ihm, aber nicht als er gestorben war. Es war wohl einer aus der Bruderschaft, ansonsten hätte keiner ein Motiv. Aber hier steht kein Name." Elyurias grinste. "Wo denn~", sagte er fröhlich, Fox war das fast schon peinlich. "Auf dem Schiff." Nun war Elyurias nicht mehr so fröhlich. "Ich komme da nicht mehr drauf, wie soll ich demjenigen jetzt danken?" Wolf lachte. "Das Schiff macht einen Stopp an einem kleinen Hafen in der Nähe von Seiren. Ich schicke dir gleich die Location. Scheinbar war das nicht der einzige Mord. Ein Drogendealer und ein Drogenabhängiger waren noch welche von uns, aber sonst niemand uns bekanntes." Elyurias grinste. "Bin unterwegs.", sagte Elyurias knapp. "Roger.", lachte Wolf und legte auf, schickte Elyurias die Location des Hotels und des Hafens. "Los, Fox.", meinte Elyurias knapp, rief jemanden an. "Mieze.... Wie geht es dir~?", hauchte er und grinste fast schon wahnsinnig.

tbc: Luxusschiff 'Maria'
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Zentralbibliothek   

Nach oben Nach unten
 
Zentralbibliothek
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Arc of Time :: RPG-Bereich 1 - Sanctia :: Seiren - Die Stadt auf dem Meer :: Öffentliche Gebäude-
Gehe zu: